UNPAINTED Media Art Fair München 17.-20.Januar 2014

image_Chevalier_1200x450px-1200x450

Die UNPAINTED ist Münchens erste Messe für Medienkunst und schlägt damit neue Wege ein. Kunstwerke entstanden unter Verwendung neuer Technologien, doch tauchen hier nicht nur digital erzeugte und präsentierte Objekte auf, sondern auch Gewohntes wie Gemälde und Skulpturen mit Medienbezug. 50 nationale und internationale Galerien nehmen an der Messe teil und kommen zum Teil aus New York, Los Angeles, Paris und Istanbul.

Der Postpalast in der Wredestraße 10 öffnet hierfür seine Tore, der Rundbau bietet für die verschiedenen Arbeiten und Installationen die perfekte Location.

Zeitgleich zeigt das Maximiliansforum dreizehn Videokünstler, wie z.B. Andrea Faciu und Verena Seibt.

Spannend und außergewöhnlich wird es allemal, aber macht euch selbst ein Bild davon wie man das doch eigentlich so schwer greifbare digitale Medium in verkaufbare Formen presst. Denn darum geht es bei all der Kunst auf einer Messe, ums Verkaufen!

Weitere Informationen findet ihr hier: http://www.unpainted.net

Ein passendes Video zum Thema und eine wunderschöne Hommage an die Alten Meister von Rino Stefano Tagliafierro.

Advertisements

SURFFILMFESTIVAL MUNICH 22.-25. Januar 2014

1441185_384153951717401_167629428_n

Sonnige Tage verspricht uns das Surffilmfestival in München vom 22.-25. Januar! Es wird dem im Münchner Winter zurückgebliebenen Surferherz viel geboten und lässt es sicher einen Tick höher schlagen.

Am Mittwoch den 22.Januar startet das ganze Event mit der Eröffnung eines Pop-up Stores in der Eventlocation Maienzeit, Lindwurmstrasse 122-124.  An verschiedenen  Festivaltagen können dort zum Surfstyle passende Brands durchstöbert und gekauft werden. Die Vernissage am Nachmittag, zur Ausstellung von Surfkunst und Photographie, macht schon mal Vorfreude auf die Filmpremieren am Abend.

Um 20 Uhr geht´s los mit: „Best Movie“ und „Viewers Choice“ Award Gewinner Andreas Jaritz und Mario Hainzl. Sie präsentieren den Film „ The Old, The Young and The Sea“ danach stehen die beiden für Publikumsfragen zur Verfügung. Um 22 Uhr geht´s weiter mit „Hangs upon Nothing“, eine deutsche Filmpremiere des 16mm Films mit Surf Shots aus Hawaii und Indonesien.

Donnerstagabend wird um 20 Uhr der italienische Film „ Bella Vita“ gezeigt, der auf dem Kölner Surffilmfest mit dem „Best Surf“ Award und in London mit dem „Viewer Choice“ Award ausgezeichnet wurde. Um 22 Uhr folgt  „Learning to Breath“ der unter der Hand schon als der wichtigste Surffilm 2013 gehandelt wird.

Am Freitag wird nochmal richtig viel geboten. Ab 17 Uhr gibt es ein Shape Workshop von „Backwood Surfboards“. Selber shapen oder zuschauen und lernen!

Ab 21Uhr startet der „Blue Tomato Best Shortie“ Contest. Für die Gewinner des besten Kurzfilms schneit es Cash oder Kameraequipment von Rollei. Bis 19.Januar können übrigens noch Kurzfilme eingereicht werden, contact@hhonolulu-events.com!

Ab 22 Uhr verändert die Eventlocation ihr Gesicht und wird zur Tanztube. Die legendäre O´Neill Party rockt das Haus und will take all night long or the rest of it.

Alles endet am Samstag  den 25. Januar um 22 Uhr mit „Storm Surfers 3D“ im Royal Kino München.

Nicht vergessen, an allen Tagen kann man im Pop-up Store stöbern, in der Coffee Lounge relaxen oder sich die Ausstellung ansehen!

Weitere Programmdetails könnt Ihr auf http://surffilmfestival.de/munich/ nachlesen und Tickets gibt es hier: http://surffilmfestival.de/tickets/

Fui Spaß!

23 JAHRE BACKSTAGE

Das liebe Backstage. Unglaublich aber war, der alternativste Club Münchens wird kommenden Samstag 23 Jahre alt. Das Ganze wird natürlich ausgiebig gefeiert, angefangen mit dem gestrigen Konzert der Ska Band BLUEKILLA, über die heutige grandiose Party, mit unzähligen Künstlern, Artists und Djs am bis hin zum Höhepunkt, der Geburtstagsparty am kommenden Samstag (11.01.2014)!

Aber fangen wir mal langsam an. Ursprünglich hat Alles als Veranstaltungsprojekt der Jugendkulturinitiative x-ray e.V. im Jahre 1991 in der Graubündener Straße 100 in Fürstenried West (München) angefangen. Ziel ist und war es, strukturelle wie inhaltliche Defizite in den Bereichen der Jugend- und Szenekultur zu beheben. Anschließend wurde noch ein paar mal Location gewechselt, bis sich das Backstage in die heutige Reitknechtstraße 6 eingefunden hat. Bis heute hat sich das Backstage eine Gewährleistung von möglichst nicht kommerziellen Angebot auf die Kappe geschrieben!

Mit seinen unzähligen Reggae-, Rock- und Alternative-Veranstaltungen lockt das Backstage junge und alte, alternative und hippe Menschen, in seine wundervolle Location mit Hallen und Biergarten an die Friedenheimer Brücke.

Heute, am Freitag den 10.01.2013 erwartet euch folgendes Programm:

Weiterlesen

SLUT and the golden choir auf Tour!

SLUT gibt es jetzt schon seit 20 Jahren und die Jungs können auf eine imponierende Bilanz zurück schauen: Zwölf veröffentlichte Tonträger, unzählige Konzerte, eine eigene und großartige Interpretation von der „Dreigroschenoper“ (Brecht/Weill) und eine gemeinsame Konzert-Performance-Tour mit der Schriftstellerin Julia Zeh.
Jetzt frage ich mich nur…WARUM HABE ICH VON DEN INGOLSTÄDTERN BISHER NOCH NICHTS GEHÖRT?
SlutDie einzige logische Erklärung ist, dass die Band, mit Ihren Indie-Rock-Klängen, schon immer ihrer Zeit voraus waren! Hört man sich Alben von früher an, erinnern diese sehr stark an Radiohead von heute. Doch auch mit ihrem aktuellen Album „Alienation“ (VÖ: 16.08.2013) haben sich Christian Neuburger, Rainer Schaller, Gerd Rosenacker und Matthias Neuburger, wieder mal übertroffen. Diesmal holten sie sich nicht nur Einen, sondern gleich 5 namhaften Produzenten, in ihr Produktionsteam. Unter anderem mit dabei waren keine geringeren als Tobias Levin (Kante, Tocotronic, Kreidler) Olaf O.P.A.L. (The Notwist, Naked Lunch, Klee), Tobias Siebert (Me And My Drummer, Phillip Boa) Mario Thaler (The Notwist, Polarkreis18) und Oliver Zülch (Die Ärzte, Sportfreunde Stiller). Ihr siebtes Studioalbum demonstriert unmissverständlich, warum Slut zur Speerspitze der deutschen Gitarrenfraktion gehört. SLUT ist aber nicht nur im Studio brillant, sondern auch LIVE schafft die Band eindeutig den Spagat zwischen Pop, Rock und experimenteller Kunst. SLUT ist ab kommenden Freitag wieder auf Tour! Diesmal wird die Band vom „The golden Choir“, einem One-Man-Projekt hinter dem sich ein alter Hase der Musikszene, Tobias Siebert, Sänger der Band KLEZ.E verbirgt, unterstützt.

Weitere Informationen zu SLUT findet ihr unter http://www.slut-music.de und auf Facebook.

Tourdaten:
10.01.2014 // INGOLSTADT – KLEINES HAUS
11.01.2014 // DRESDEN – BEATPOL
12.01.2014 // BERLIN – LIDO
13.01.2014 // KÖLN – GEBÄUDE 9
14.01.2014 // FRANKFURT – ZOOM
20.01.2014 // A – SALZBURG – ARGE
21.01.2014 // A – WIEN – WUK
22.01.2014 // A – INNSBRUCK – WEEKENDER
23.01.2014 // A – GRAZ – POSTGARAGE
27.01.2014 // ERLANGEN – E-WERK
28.01.2014 // STUTTGART – SCHOCKEN
29.01.2014 // CH – ZÜRICH – ROTE FABRIK
30.01.2014 // CH – BASEL – SOMMERCASINO
31.01.2014 // MÜNCHEN – FREIHEIZ

Tickets erhältlich ab 16,– € (zzgl. Gebühren) bei Ticketmaster
Tel. 0 18 06 – 9 99 00 00

Ausser Ingolstadt: Tickets über das Theater Ingolstadt

Vorteilspack feat. Momo

VorteilspackGrundsätzlich spielen die Jungs von Vorteilspack nachdenkliche akustische Musik, die allerdings von einer E-Gitarre unterstrichen wird.

Die jungfräuliche  Band gibt es erst seit dem Sommer 2012. Inspiriert von Reisen, dem Ammersee, dem Blues, Bob Dylan und John Frusciante, ist es das Ziel von Vorteilspack minimalistische Arrangements mit experimentellen Klängen zu verbinden.

Langweilig wirds jedenfalls nie, denn die Band wechselt von Song zu Song die Rollen. Somit teilen sich Max Grüner( Akustik- und E-Gitarre, Mundharmonika, Gesang) und Jakob Schuster (Akustik- und E-Gitarre, Gesang) das Mic, wie auch die Rhythmus- und Leadgitarre. Jonas Dannecker( Percussion, Saxophon, Klarinette, Backgroundgesang) füllt gekonnt die klanglichen und rhythmischen Lücken. Die Band findet ihr auch auf Facebook.
Passend zum gegeben Anlass ist aber nicht nur die Band, sondern auch die Location auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Kulturjurte beschreibt sich selbst als Ort der Inspiration. Dieser tolle und außergewöhnliche Ort bringt frischen Wind in die Stadt.  Hier, im mongolischen Nomadenzelt in dem geschichtsträchtigen Lokschuppen der Isartalbahn in Thalkirchen, werden von Januar bis 09. März 2014 neben musikalischen Highlights, sozial-politische und zivile Initiativen ihre Utopien und Ideen in die Hallen und die Jurte bringen.
Und das Beste kommt Schluss – der Eintritt ist frei. Selbstverständlich sind aber Spenden jederzeit möglich!!!
Die Kulturjurte findet ihr in der Benediktbeuerer Str. 22, München-Thalkirchen.
Einlass: 19:30
Beginn: 20:00
Weitere Informationen zum Event  findet ihr auf Facebook oder unter www.kulturjurte.de.

EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR heute abend auf 3sat!!!

indexFür alle die es im letzten Jahr nicht zu der European Oudoor Film Tour geschafft haben, weil sie Monate im Voraus immer schon ausverkauft ist, habe ich ne gute Nachricht.  3 Sat zeigt in 3 Folgen das Beste der Fim Tour. Letze Woche gab es den ersten Teil, in dem es um Wingsuit, Basejumps oder Highlinen ging. Heute abend um 20:15 Uhr geht es weiter mit dem zweiten Teil und Adrenalin pur. Die „Wide boyz“ zeigen im Off-Width-Klettern was sie drauf haben und das sie mal sowas von auf den Schmerz scheißen. Im Film „North oft he sun“ geht’s ab in den Norden. Zwei Surfer überwintern in einer kleinen Norwegischen Bucht und bauen sich ausschließlich aus angeschwemmtem Strandgut eine kleine Hütte mit Ofen.

Ach ja, die European Outdoor Film Tour hinterlässt bei mir immer ein Gefühl zwischen, „oh man, was mach ich hier nur…“ und „…morgen pack ich mein Rucksack und lass die Tür meiner Wohnung für ne ganze Weile ins Schloß fallen“. Zurzeit begnüge ich mich mit den Kurzfilmen und einer latenten Unzufriedenheit.

Noch ein kleiner Tipp, es gibt schon Tickets für die Ocean Film Tour die ab März startet!

http://www.oceanfilmtour.com/trailer