Frankfurt – Taipeh – Neuseeland

Jetzt ist es soweit. Wir, also, Fred& Ich,  haben uns nun gestern endlich auf den Weg nach Neuseeland gemacht. Nachdem wir vor lauter Vorbereitungs-chaos gar nicht mehr über das Eigentliche, nämlich die bevorstehende Reise, gedacht haben, ist uns dann doch, als wir endlich im Flieger saßen, der Gedanke gekommen, dass wir jetzt tatsächlich nach Neuseeland fliegen.

WhatsApp Image 2016-08-26 at 03.26.24

Fred & Ich im Flugzeug (da noch entspannt 😉

Aber der Weg geht nicht direkt nach Auckland, sondern wir haben einen längeren Aufenthalt in Taipeh. Diesen haben wir heute auch definitiv genutzt!

Aber fangen wir von vorne an. Wir sind gestern um 11:25 Uhr (CEST) mit China Airlines nach Taipeh geflogen. Der Flug war durchaus angenehm. Wir hatten eine ganze 4er Reihe für uns, kaum Turbulenzen und auch das Essen (entgegen aller Prophezeiungen) war wirklich nicht schlecht. Auch war das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.

IMG_1396

Tour-Guide Steven in Taipeh

Nach 13 Stunden landeten wir in der taiwanischen Hauptstadt. Hier hatten wir einen 17 stündigen Aufenthalt zu überbrücken. Doch diesen haben wir gleich mit dem nützlichen, nämlich einer kostenlosen Sightseeing-Tour um 08.15 Uhr morgens begonnen. Diese war jetzt zwar kein persönliches Highlight, da die Morgen-Route (es gibt zwei am Tag) lediglich eine Süßigkeitenfabrik und einen Tempel besucht, aber ich finde, dafür, dass sie nichts kostet, überbrückt sie die Zeit ganz gut. Der Tour-Guide Steven,  war sehr freundlich und hat uns motiviert die Süßigkeiten zum probieren unter die Nase gehalten und unermüdlich jede einzelne Figur und Tradition im Tempel erklärt…und das obwohl die Reisegruppe sichtlich übermüdet, ge-jetlagged und nur begrenzt motiviert und aufnahmefähig war 😉

Anschließend haben wir uns ein Taxi genommen und sind in die nächstgelegene Shopping-Mall ‚Tai Mall‚ gefahren und sind dort durch die ca. 6 Stockwerke geschlendert. Wir erhofften uns eigentlich super günstig elektronische Produkte, wie Handy, Powerbanks und Earphones, wurden aber mehr als enttäuscht. Die Preise vor Ort, egal ob für Elektro-Artikel, wie auch für Kleidung, sind fast identisch mit den Preisen in Europa!

Dennoch war dies auch ein super ‚Lückenfüller‘ und wer anschließend noch Energie und Lust hat, kann sich ja auch hier in der Gegend umsehen und die Stadt selbstständig erkunden.

Jetzt sitzen wir hier, im großen Terminal 2 des Taipeh Airports (TPE) und warten auf unseren Anschluss-Flug, über (ganz kurz) Syndey nach Auckland.

Wir sind zwar super fertig, aber auch total gespannt, was uns dort erwartet!

IMG_1416_bearbeitet

Am Flughafen in Taipeh

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s